Zum Hauptinhalt springen

Erneute Schwächephase ohne Folgen

Erneute Schwächephase ohne Folgen: Herren I der Sportfreunde Budenheim setzen sich durch ihren 24:29- (12:16) Auswärtserfolg in der Oberliga-Spitzengruppe fest

Wenn die dritte Bundesliga den Sportfreunden Budenheim eines beigebracht hat, dann ist es, in der entscheidenden Phase einen kühlen Kopf zu bewahren und selbst eine hauchdünne Führung nicht mehr herzugeben. Nach dem knappen Erfolg im Heimspiel gegen Vallendar wurde die Schlussphase beim TV Offenbach fast zum ähnlichen Drama.

Ohne Eike Rigterink, Sören Dübal, Marcel Jamin und Stefan Corazolla ging es für die Budenheimer zum schweren Auswärtsspiel. Lucas Weil erzielte das erste Tor der Sportfreunde, und bereits nach zehn Minuten zwangen die Gäste die Heimmannschaft aus Offenbach beim Stand von 2:7 zur ihrer ersten Auszeit. Nach 15 gespielten Minuten und dem Stand von 3:10 kam es zu einem Durchbruch von Kapitän Manuel Kühn. Dieser wurde vor dem freien Tor von seinem Gegenspieler Sebastian Mohra in der Luft gestoßen. Der Kapitän der Sportfreunde kam dabei schmerzhaft im Sechsmeter-Kreis auf. Es gab folgerichtig die Rote Karte. Manuel Kühn konnte nach kurzer Behandlung weiterspielen.

Die Schützlinge von Volker Schuster konnten sich weiter auf 4:12 absetzen. Doch anstelle den Vorsprung weiter auszubauen und das Spiel vor der Halbzeit zu entscheiden, kamen die Offenbacher bis zur Pause auf 12:16 heran.

Nach Wiederanpfiff dauerte es zehn Minuten, bis der Vorsprung der Gäste beim 17:17 egalisiert war. Doch dann schöpfen die Budenheimer aus der Erfahrung ihrer Drittklassigkeit und ließen die Hausherren in keiner Phase des Spiels mehr in Führung gehen. Am Ende stand ein hart erarbeiteter, aber verdienter 24:29-Auswärtssieg auf der Anzeigetafel.

Am Samstag (29. Oktober) erwarten die Sportfreunde Budenheim im Heimspiel ab 19:30 Uhr die Drittliga-Reserve aus Dansenberg. Die TuS KL-Dansenberg II kommt mit 2:10 Punkten als klarer Außenseiter nach Budenheim. In Dansenberg machten die Budenheimer gegen die 1. Mannschaft ihr bestes Vorbereitungsspiel. Mit einer ähnlich engagierten Leistung sollte dem nächsten Sieg in der heimischen Grünen Hölle nichts im Wege stehen. Ob es für die Verletzten Spieler zum Einsatz reicht, bleibt weiter offen. Zuvor empfängt die Erste Damenmannschaft ab 17:30 Uhr das Team aus Wörth. Zu diesem Anlass bieten die Sportfreunde verbilligte Tageskarten, Grillgut sowie eine Bier-Präsentation ihres Sponsor-Partners Kühn, Kunz, Rosen an.

Foto: Sportfreunde Budenheim